NGOs und Zivilgesellschaft in Stadt und Land – zwei Welten oder alles dasselbe?

Wann:
13. März 2018 um 18:30 – 20:30
2018-03-13T18:30:00+01:00
2018-03-13T20:30:00+01:00
Wo:
Langenbeck-Virchow-Haus, 
Luisenstraße 58/59
10117 Berlin

18:30 – 20:30 Uhr mit anschließendem kleinem Empfang

Langenbeck-Virchow-Haus, Luisenstraße 58/59, 10117 Berlin

Veranstaltet von: Forum Umwelt und Entwicklung (www.forumue.de)

Ländliche Räume leeren sich, die Metropolen wachsen und wachsen – eine Dynamik, die scheinbar durch nichts zu bremsen ist. Scheinbar. Natürlich sind es keine Naturereignisse, wenn ländliche Räume keine Perspektiven haben, oder wenn sich wirtschaftliche Dynamik in Metropolen konzentriert. Wie agiert die Zivilgesellschaft, vor allem Nichtregierungsorganisationen in ländlichen Regionen? Sind oder werden NGOs wie die Mitgliedsorganisationen des Forum Umwelt und Entwicklung zu urbanen Erscheinungen, die Menschen auf dem Land wenig zu bieten haben, weil sie deren Probleme nicht verstehen? Haben wir außer Fragen auch Antworten für die wachsende Problematik von Urbanisierung und Landflucht? Ist das überhaupt ein Thema für uns?

Programmablauf

Ab 18:30 Uhr öffentlicher Teil:

Politische Diskussion mit VertreterInnen aus Stadt und Land

 

20:30 Umtrunk/Stehempfang

Wir bitten um Anmeldung an Ramona Bruck bruck@forumue.de


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *

*