Europas geplante Freihandelsabkommen: Ein Angriff auf die bäuerlicheLandwirtschaft?

Wann:
2. Juni 2016 um 18:00
2016-06-02T18:00:00+02:00
2016-06-02T18:30:00+02:00
Wo:
Langenbeck-Virchow-Haus
Luisenstraße 58
10117 Berlin
Deutschland
Preis:
kostenlos
Kontakt:

Europas geplante Freihandelsabkommen: Ein Angriff auf die bäuerliche Landwirtschaft?

11. Zivilgesellschaftliches Außenwirtschaftsforum in Berlin

Die EU verhandelt nicht nur mit den USA und Kanada über Freihandelsabkommen. Ähnliche Verhandlungen laufen oder sind geplant mit Japan, Australien, Neuseeland, Mexiko, Mercosur/Südamerika, Indien, Philippinen, Thailand usw. – wie immer geheim und hinter verschlossenen Türen. Fast immer spielen Export- und Marktöffnungsinteressen der europäischen Lebensmittelindustrie eine wesentliche Rolle. Auf dem Spiel steht dabei weit mehr als Gentechnikfreiheit oder Hormonfleisch. Diese Abkommen würden die bäuerliche Landwirtschaft in Europa und den anderen beteiligten Ländern einem weiteren massiven Verdrängungswettbewerb aussetzen, der für viele Höfe das Aus bedeutet. Auch für die Verbraucher, -Umwelt- und Tierschutzorganisationen bedeutet dieser ruinöse Verdrängungswettbewerb sinkende Qualität, weniger Regionalität, und weniger Einflussmöglichkeiten auf  Qualitätsstandards.

Was wird hier gespielt? Was bedeutet diese Agenda des Landwirtschaftsministeriums, des Wirtschaftsministeriums und der EU-Kommission? Welche Konsequenzen hätte diese Politik? Wer profitiert davon, wer verliert? Darum geht es beim 11. zivilgesellschaftlichen Außenwirtschaftsforum in Berlin – informieren Sie sich, diskutieren Sie mit!

Programm:

18:00 Uhr Einlass/ Registrierung

18.30 Uhr Begrüßung: Jürgen Maier (Forum Umwelt und Entwicklung)

18:35 Uhr Keynote: Ottmar Ilchmann

(Stellvertretender Bundesvorsitzender Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft/AbL)

18:50 Uhr Gesprächsrunde

Moderation: Jutta Sundermann (AktionAgrar)

  • Udo Hemmerling (Stellvertretender Generalsekretär Deutscher Bauernverband/DBV) – tbc
  • Claudia Berns (Referatsleiterin Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, Abteilung Internationale Handelsangelegenheiten) – tbc
  • Marita Wiggerthale (Oxfam Deutschland) – tbc
  • Romuald Schaber (Vorsitzender Bundesverband Deutscher Milchviehhalter/BDM)

20:30 Empfang

Anmeldung erbeten an: Leonard Gehrmeyer (l.gehrmeyer@forumue.de)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *

*