Colloquium „Dynamiken der Umweltpolitik: Rückschau und Perspektiven

Wann:
15. Februar 2016 um 10:00 – 14:30
2016-02-15T10:00:00+01:00
2016-02-15T14:30:00+01:00
Wo:
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Raum 5.131
Stresemannstraße 128-130
10117 Berlin
Deutschland

welche Anlässe, Dynamiken und Rahmenbedingungen tragen dazu bei, dass Umweltpolitik aus dem Alltagsgeschäft der Verwaltungen auf die politische Tagesordnung kommt und Schwung erhält? Was waren die Treiber der Energiewende und was hemmt eine wirksame Integration von Umweltbelangen etwa in der Verkehrs- oder Agrarpolitik? Welche Rolle spielen Parteien, die föderale Verfasstheit, der Charakter von Umweltproblemen, Medien und öffentliche Aufmerksamkeit usw., um Dynamiken zu erzeugen oder auch zu begrenzen?
Im Rahmen des Forschungsprojekts „Umweltpolitik im 21. Jahrhundert – Ansätze zur Bewältigung neuartiger Herausforderungen“ (weiterführende Informationen unter https://www.umweltbundesamt.de/publikationen/umweltpolitik-im-21-jahrhundert) adressiert dieses Colloquium, wie Umweltpolitik Innovationsschübe erfährt und welche Grenzen es dafür gibt.

Gemeinsam mit führenden Impulsgeber/innen und Analysten/innen der Umweltpolitik möchten wir am

Montag, den 15. Februar 2016
von 10:00 bis 14:30 Uhr
im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit
Stresemannstraße 128-130 / 10117 Berlin / Raum 5.131

über Dynamiken von Umweltpolitik diskutieren.

Dazu haben wir renommierte Wegbegleiter/innen der deutschen Umweltpolitik gewonnen, u.a.


• Prof. Dr. Martin Jänicke, Forschungszentrum für Umweltpolitik der Freien Universität Berlin
• Prof. Dr. Annette Elisabeth Töller, Professorin für Politikfeldanalyse & Umweltpolitik, FernUni Hagen
• Monika Griefahn, Direktorin Umwelt und Gesellschaft AIDA Cruises und Greenpeace-Mitbegründerin
• DirProf. Dr. Christian Hey, Generalsekretär Sachverständigenrat für Umweltfragen
• Dr. Fritz Vorholz, DIE ZEIT


Für Ihre Anmeldung zur Veranstaltung benutzen Sie bitte den folgenden Link:https://survey.ifok.de/216476
Bei Rückfragen wenden Sie sich gern jederzeit an Christiane Fleischer (IFOK GmbH) unter Tel.: 030 / 536077-17 oder christiane.fleischer@ifok.de

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *

*