BioErlebnisBauernhof

Wann:
30. Mai 2015 – 1. Juni 2015 ganztägig
2015-05-30T00:00:00+02:00
2015-06-02T00:00:00+02:00
Wo:
FEZ Berlin
An der Wuhlheide
Berlin
Deutschland
Aller guten Dinge sind drei: am 30. und 31. Mai sowie am 1. Juni 2015 laden das FEZ-Berlin und die Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau Berlin-Brandenburg (FÖL) e.V. zum Internationalen Kindertagsfest. An allen drei Tagen ist der BioErlebnisBauernhof der FÖL in Europas größtem Kinder-, Jugend- und Familienzentrum in der grünen Wuhlheide dabei.
Auf 2.500 ländlichen Quadratmetern kann getobt, gespielt und Bio entdeckt werden. Die Teilnehmer aus der Region haben sich dafür verschiedene schöne Mitmachaktionen ausgedacht. Die drehen sich beispielsweise ums gute Essen (Kartoffeln ernten, Schütteln von Butter, Backen in der Kinderbäckerei und Verputzen der eigenen Kreationen, Kräuter raten und stampfen), Tiere in der Landwirtschaft (Bienen, Ziegen und Hühner gucken) und kleine bis große Abenteuer (Schubkarrenrennen, Ponyreiten, Sprung ins Getreide und von der Strohhüpfburg).
Den BioErlebnisBauernhof der FÖL finden die Besucher direkt vorm Hauptgebäude des FEZ-Berlin, praktisch mit der Parkeisenbahn über den Bahnhof Eichgestell zu erreichen. Das Internationale Kindertagsfest der Superlative bietet drei Tage auf 100.000 Quadratmetern Erlebnisse in zehn Themenarealen und Aktionen auf zwei Showbühnen, Kinderstars, Spiel und Spaß mit 800 Akteuren.
Am Samstag und Sonntag, 30. und 31. Mai 2015, ist von 10-18 Uhr, am Montag, 1. Juni 2015, von 9-18 Uhr geöffnet. Das Ticket kostet 3 Euro (ermäßigt 2 Euro), das Familienticket 10 Euro (ermäßigt 7 Euro).
Der BioErlebnisBauernhof wird vom Brandenburger Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft (MLUL) und dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) der Europäischen Union unterstützt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *

*